Medizin auf See

Als Segler befasse ich mich mit Medizin auf Hochsee und engagiere mich im Rahmen der Regionalgruppe Bern des CCS in der Ausbildung in diesem Thema.
(nächste Kursdaten siehe www.ccsregionbern.ch)

Bordapotheke (Grundausrüstung)
Hier ein Vorschlag für eine Bord- oder Reiseapotheke (im Sinne eines Beispiels, ohne Gewähr!)
Zu beachten ist, dass viele Medikamente in den verschiedenen Ländern auch verschiedene Namen haben.
Es kann deshalb, z.B. für Ersatzbeschaffungen im Ausland, hilfreich sein, Produkte zu wählen, deren Markennamen auf die enthaltene Subtansz schliessen lässt. Das ist z.B. bei manchen Generika (Nachahmerpräparaten) der Fall. Ihr Apotheker oder Ihr Hausarzt berät Sie bei der Auswahl geeigneter Medikamente sicher gern!
Für rezeptpflichtige Medikamente, die Sie als Vorrat mitnehmen möchten, wenden Sie sich am besten an Ihren Hausarzt.

Allergische Reaktionen                                                                                        Antihistaminika                Cerzin®, Fenistil-Gel®
Kortison                                Prednison® Tbl à 50 mg
Adrenalin                             EpiPen® (nur bei nachgewiesener Allergie;
                                                vom Hausarzt verordnen und erklären lassen!)

Magen-Darm-Probleme 
Magenschleimhaut-Entzündung       Nexium® Tbl à 40 mg
Durchfallhemmend                                Imodium®
Abführmittel                                             Dulcolax®, Gatinar®

Antibiotika            
Wundinfektion, Blasenentzündung,     Ciproxin® Tbl à 500 mg 1-0-1
(Anderes nach ärztlicher Beratung)       Aziclav® Tbl à 1 g       1-0-1                

Reisekrankheit                    Stugeron®, Trawell®, Vitamin C

Schmerzen/Krämpfe        Ponstan® (oder Generikum: zB Spiralgin®),
                                                 Flector-Pflaster®, Voltaren-Gel
Krampflösend                     Buscopan®

Fieber und Erkältung        Panadol® (diverse Generika erhältlich)
Nasentropfen/Spray         Nasenspray Spirig®, Otrivin®
Lutschtabletten                  Mebucain®
Hustenmittel (Hustenlöser/Hustendämpfer) Vorsicht: Das Dämpfen des Hustenreflexes ist nur bei trockenem Husten sinnvoll!! 

Augentropfen                    Visine®

Hautschutz                                                     
Sonnencreme (Schutzfaktor > 20)
Hautcreme (Bepanthen)
Handcreme

Material 

Schnellverband, Heftpflaster
Steri-Strip
sterile Gaze-Kompressen 5x5 cm, 10x10 cm (in sterilen 2er oder 3er-Packungen)
Elastische Binden
Tape-Verband
Schienen (z.B. SamSplint®)
Umschläge (Cold-Hot-Pack®)
Desinfektionsmittel (z.B. Betadine® oder Octenisept®)
Fieberthermometer (nicht aus Glas)
Fremdkörperpinzette („Uhrmacherpinzette“)
feine spitze Schere
Verbandschere

Nähzeug (falls entsprechende Ausbildung vorhanden, z.B Kurs "Nähkurs" der RG Bern des CCS):
Nadelhalter, Pinzette, Schere
Sterile Handschuhe, Tupfer, Kompressen, Faden mit Nadel
Lokalanästhetikum, Spritze, Nadel

© Dr. K. Geissbühler, praxis@chirurgie-lyss.ch / aktualisiert 22.12.2013